Vom Modell zur Bronze

Vom Modell zur Bronze #1 Die Entscheidung

8. Juli 2016

Immer wieder werde ich gefragt, wie aus meinen Figuren, die ich im Atelier aus verschiedensten Materialien modelliert habe, Bronzeskulpturen entstehen. Deshalb möchte ich hier einmal so eine Heldenreise einer Figur beschreiben und ihren Weg aus dem Atelier, durch die Gießerei bis zur Montage am Aufstellungsort verfolgen. Und zwar am Beispiel des Hockenden. Er wird in den nächsten Wochen in der Kunstgießerei Flierl abgeformt und im Wachsausschmelzverfahren gegossen. Vereinfacht gesagt durchläuft…

Vom Modell zur Bronze

Vom Modell zur Bronze #2 Die Vorbereitung

7. Juli 2016

2. Die Vorbereitung So jetzt bin ich also mit dem Hockenden in der Gießerei angekommen.  Der Hockende sitzt auf der Werkbank. Man könnte meinen, er schaut sich um und harrt der Dinge, die da kommen. Etwas mulmig vielleicht, sieht er auf ein Regal mit Silikonformen von Modellen, die es schon hinter sich haben. Bald wird auch er sich in eine Bronze verwandeln.     Eine einfache stehende Figur, wie z.B.…

Vom Modell zur Bronze

Vom Modell zur Bronze #3 Die Teilungsebene

6. Juli 2016

Im letzten Beitrag mussten wir mitansehen, wie die Figur mit der Flex zerschnitten wurde. Aua. Nachdem das Modell nun in mehrere abformbare Teile zerlegt worden ist, soll von jedem Teil eine zweiteilige Silikonnegativform hergestellt werden. Dazu wird zunächst entlang der sogenannten Teilungsebene eine Tonschicht an das Modell geknetet. Alle Teile sind mit einer hauchdünnen Schellackschicht übezogen worden, damit keine Feuchtigkeit in das empfindliche Material des Modells dringen kann.…

Vom Modell zur Bronze

Vom Modell zur Bronze #4 Die Silikonform

5. Juli 2016

Jetzt wird es spannend. Die Silikonform wird hergestellt.     Noch vor ein paar Jahren habe ich mit Präzisionswaagen das Mischungsverhältnis von Binder und Härter ausgewogen und das Silikon dann von Hand in vielen Schichten aufgepinselt und gespachtelt. Das geht jetzt wesentlich schneller mit Silikonmisch- und -sprühmaschinen. Mit Druckluft wird zunächst eine sehr dünne Schicht Silikon auf die Form gesprüht. Sie läuft bis in die feinsten Vertiefungen und…

Vom Modell zur Bronze

Vom Modell zur Bronze #5 Das Wachsmodell

4. Juli 2016

Heute geht es um die Herstellung des Wachsmodells für einen Bronzeguss. Das gesamte Verfahren heißt ja schließlich Wachsausschmelzverfahren. Der Name deutet schon an, dass auch von dem Wachsmodell am Ende nichts übrig bleiben wird.     Die Silikonformen sind hervorragend gelungen. Die Modellstücke sind präzise abgeformt. Sie können jetzt entfernt werden.Wenn alle Modellstücke aus der Silikonform gehoben sind, wird die Silikonform selbst noch einmal von allen Modellrückständen mit…

Vom Modell zur Bronze

Vom Modell zur Bronze #6 Der Bronzeguss

3. Juli 2016

Jetzt wird es spektakulär. Heute ist der große Tag. Der Bronzeguss. Die Schamottform An das Wachsmodell sind Eingussstutzen und Entlüftungskanäle aus Wachs angebracht worden. Danach ist das Wachs in dünnflüssiger Schamotte eingelassen worden. Unten ist ein mit Schamotte gefüllter Zylinder zu sehen. Nach dem Abbinden, kommt dieser Zylinder für einige Tage in einen Trockenofen. Bei ca 800° C wird der Wachs dann aus der Schamottform gebrannt.     Auf…

Vom Modell zur Bronze

Vom Modell zur Bronze #7 Der Rohguss

2. Juli 2016

So, die Figur ist gegossen. Die Schamotte ist abgeschlagen und der Rohguss freigelegt und — Aua, wie sieht das denn aus? Der Hockende sitzt wie in einem mittelalterlichen Folterstuhl in den Einguss- und Abluftkanälen, über ihm der Einfüllstutzen. Eigentlich auch eine sehr schöne skulpturale Idee. Überall staken Bronzestifte heraus (im Foto unten rot markiert). Diese Stifte sind schon in die Wachsform gestochen worden. Sie haben die Aufgabe, den Schamottkern…

Vom Modell zur Bronze

Vom Modell zur Bronze #8 Die Patina

1. Juli 2016

Etwas Zauberei gefällig? Heute geht es in die Alchimistenküche. Hier stehen die bekannten und die geheimen Substanzen, mit denen man Stroh zu Gold machen kann. Oder vielleicht sogar noch besser: tote Dinge zum Leben erwecken kann. Im Ernst – die Patina aufzubringen, ist Erfahrungssache und jeder Patineur hat so seine eigenen kleinen Tricks und Geheimnisse. Die Patiniermittel Schwefelleber, Bismuthnitrat, Eisennitrat, Kupfernitrat. Hört sich alles nicht so wirklich gesund…