Atelier


DAS LEISE JAULEN DES OFENWINDES
Saugt im wärmenden Ton
Glut
Von unten
Nach oben
Durch das Haus.
Kounellis
Im Keller
Zerbröselt
Im fettigen Staub
Briketts neben
Stapeln getrockneten Teers


ER WAR DOCH EHER EINER
Der die Armut mehr schätzte
Als den Reichtum
Sagte Beuys über Palermo


AUF DEM FLOß DER MEDUSA
Zersetzt teerhaltige Farbe
Unter dem glänzenden Firnis
In schwarzen Bläschen
Die Rettung der Schiffbrüchigen


FÜR GERHARD RICHTER
Ordnet der tauende Schneematsch
Die Welt in Schwarzweiß
Beruhigung für die Augen
Angenehm zu sehen
Was passiert
Das tägliche Anheizen des Kachelofens
Das wöchentliche Leeren des Ascheeimers

Der Traum von Sils Maria


WENN DER SCHNEE GETAUT IST
Wird für ein paar Tage noch
Das Weiß zu Eis gepresster Wege
Als Hommage an Anselm Kiefer
Das nasse Schwarz des Waldes ordnen


HIER HERRSCHT NOCH RUHE
Im Becken Bornholm
Zeigt der Monitor
Unter der glatten Oberfläche
Öligen Wassers
Trübe Bläschen
Am Teerverschluss
Der rostigen Rohre


HIER IST NICHT ERNSTFALL
Im Fernsehen
Zu Hause
Sitzen Brutus
Und die Frauen der Horatier

Der Soldat
Des Belisarius
Leiht die Geste
Für den Morgenmantel
Als Zeuge

Im Zimmer
Hochgehalten zum Schutz
Wie die Hand
Vor Augen im Kino
Zitternd